Würfelspiel als Reaktion auf Öffnungsverbot

Die Kaufleute in Victorbur und Georgsheil starten eine Aktionswoche.

Victorbur/Georgsheil. „Wir wollen unsere Kunden dafür entschädigen, dass sie bei uns am verkaufsoffenen Sonntag in Südbrookmerland vor verschlossenen Türen stehen“, sind sich die Kaufleute in Victorbur und Georgsheil einig. Bekanntlich dürfen nach dem Einspruch der Gewerkschaft Verdi diese Unternehmen nicht beim verkaufsoffenen Sonntag in Südbrookmerland mitmachen, weil sie sich zu weit entfernt vom Anlass des verkaufsoffenen Sonntags, dem Angler-Event zum 70-jährigen Bestehen der Firma Wessels in Moordorf, befinden. Nach der neuesten Auslegung der Rechtsprechung ist für einen verkaufsoffenen Sonntag stets ein besonderer Anlass erforderlich. Dann können nur in einem eng gezogenen Umkreis weitere Geschäfte geöffnet werden.
„Es ist verkaufsoffener Sonntag in Südbrookmerland, aber leider dürfen nicht alle mitmachen“, ärgerten sich mehrere Verantwortliche in den Unternehmen Schuh Cramer, Peerstall, sport non stop und Barz - Die Outfitberater in Victorbur sowie der Firma Tatex in Gorgsheil nicht lange: Als Ausgleich für die Kunden gibt es eine „Frühjahrsputz“-Aktionswoche mit Rabatt-Würfeln. Alle beteiligten Geschäfte haben am kommenden Samstag, 6. April, von 8.30 Uhr bis 16 Uhr geöffnet. Mit einem bereits bei der Firma Tatex sehr erfolgreich ausprobierten Würfelspiel können die Kunden während der gesamten Aktionswoche direkt an der Kasse ihren persönlichen Rabatt von bis zu 12 Prozent erwürfeln. Dieser Rabatt wird dann gleich beim Einkauf abgezogen.

Kommen Sie am Samstag April, von 8.30 Uhr bis 16 Uhr in unser Geschäft „Schuh-Cramer“ und erwürfeln Sie Ihren persönlichen Rabatt!